Wunder von Lourdes

Aus Doppelkopf-Wissen.de
Version vom 30. April 2009, 07:15 Uhr von Olmafra (Diskussion | Beiträge) (Vorlage eingefügt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Scharfen Doppelkopf bzw. Spielen ohne Neunen gibt es nur 4 Herz-Fehlfarben, da die beiden Herz 10 zu den Trümpfen zählen. Von daher passiert es ausgesprochen selten, dass es zu einem Herz-Fehllauf kommt, also jeder Spieler exakt eine Herz-Karte auf der Hand hat. Man nennt das deshalb das "Wunder von Lourdes" und es gibt dafür einen Sonderpunkt.


Hand.jpg     Das "Wunder von Lourdes" wird im Kneipen-Doppelkopf gespielt, gehört also nicht zu den Turnierspielregeln des DDV.



Lourdes ist einer der weltweit meistbesuchten Wallfahrtsorte und liegt in Südwestfrankreich in der Nähe der spanischen Grenze. Die Wallfahrt nach Lourdes begann mit einer Serie von Marienerscheinungen im Jahr 1858. Marienerscheinungen und Wallfahrt in Lourdes